564 399 hereandblack

Afrika-Tag

Zusammen Wachsen – Growing Together
Am Tag der deutschen Einheit feiern wir:
Schwarze gehören zu Deutschland!
 3. Oktober 2017 von 15-22 Uhr im Zwischenraum, Lörracherstraße 9, 79115 Freiburg
Am 3. Oktober – auch Jahrestag des Lampedusa-Unglücks von 2015, bei dem mehr als 300 Menschen im Mittelmeer ertranken – wird der erste „Africa Day“ in Freiburg stattfinden.
Wir laden ein zum großen Fest mit Konzerten, Performances, Kinderbespaßung, Informationen und afrikanischem Essen.
Der Zwischenraum und diverse Vereine wie die Ghana Union und die Africa Foundation in Freiburg unterstützen die Initiative von Bewohnern der BEA, afrikanisches Leben in Freiburg sicht- und hörbar zu machen. Wir laden ein zu Trank und Schmaus, Tanz und Spiel, Austausch und Gespräch ins Heliodrom.
Das Fest dient auch als Vernetzung zwischen den zahlreichen afrikanischen Organisationen und engagierten Einzelpersonen in Freiburg sein und gleichzeitig afrikanischen Geflüchteten einen ersten Zugang zu deren Angebot und Aktivitäten bieten. Der „Zwischenraum“ ist ein etablierter Ort interkultureller Begegnung für Geflüchtete.
Außerdem soll der Africa Day die breite Palette afrikanischen Lebens in Freiburg für die Mehrheitsbevölkerung sichtbar machen. Afrikaner_innen in Freiburg sind ein nicht wegzudenkender Teil der der deutschen Zivilgesellschaft, die sie durch ihre kulturellen Einflüsse und ihr vielfältiges Engagement stark bereichern. Der Termin am „Tag der Deutschen Einheit“ steht dafür als Symbol: Afrikaner_innen gehören zu Deutschland.
Akteure und Kooperationen
Geflüchtete aus Gambia und Nigeria, die in der EA leben, sind die Initiatoren des Africa Day. Die Initiative entspringt ihrem Wunsch nach Integration, nach Vernetzung und nach „Sichtbarkeit“. Die Geflüchteten wollen nicht als Opfer oder Fremdkörper wahrgenommen werden, sondern wollen ihre Fähigkeiten, Wünsche und Perspektiven sichtbar machen.
Weitere Informationen unter Afrika in Freiburg.
In Kooperation mit Africa Information Movement in Freiburg.